Mark Williams unter den Finalisten für die Auszeichnung zum „Apprentice of the Year 2014“

Dezember 2, 2014 |

Mark Williams unter den Finalisten für die Auszeichnung zum „Apprentice of the Year 2014“ Mark Williams, einer unserer Auszubildenden zum Werkzeugmechaniker, erreichte bei den The Manufacturer Awards das Finale für die Auszeichnung zum „Apprentice of the Year“ (Auszubildender des Jahres), das am 27. November 2014 im ICC (International Convention Centre) in Birmingham stattfand. Der Wettbewerb, der vom Magazin „The Manufacturer“ gesponsert wird, zeichnet Branchenleistungen aus und unterstreicht die besondere Rolle der britischen Fertigungstechnik in der heutigen Wirtschaft.

In der Kategorie „Apprentice of the Year“ wurde jemand gesucht, der an seinem Arbeitsplatz einen außergewöhnlichen Beitrag geleistet und bei seiner Ausbildung sowohl handwerklich als auch fachlich außergewöhnliche Fortschritte erzielt hatte.      In dieser Kategorie gelten keine Altersbeschränkungen, was Owen Mumford die Möglichkeit bot, mit der Nominierung von Mark Williams, eines „reiferen“ Auszubildenden, einen außergewöhnlichen Schritt zu wagen.

Mark (41 Jahre alt) begann seine Ausbildung im Alter von 38 Jahren, um seine handwerklichen Grundfertigkeiten weiter auszubauen und sich zusätzliche Karrieremöglichkeiten bei Owen Mumford zu erschließen.      Die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker ergab sich, als der Technische Betriebsleiter Paschal Doyle das Potenzial in Mark Williams erkannte und ihm vorschlug, diesen Weiterbildungsweg einzuschlagen. Der wiederum musste nicht lange überzeugt werden      und schrieb sich für neun Monate in ein Fortbildungsprogramm am College ein.

Das richtige Gleichgewicht zwischen dem Familienleben und dem Studium in den Fächern Gesundheit & Sicherheit, Mathematik und English sowie in handwerklichen Bereichen wie Maschinenbau, Elektrotechnik und Konstruktion stellte Mark Williams ganz sicher vor Herausforderungen, doch er ließ sich nicht beirren.      Die Abschlussprüfungen am College bestand er mit Bravour und konnte im darauffolgenden Jahr in der Niederlassung von Owen Mumford in Woodstock in der Abteilung Werkzeugbau seine Ausbildung fortsetzen. Hier erweiterte er sein Wissen im Bereich Kunststoffspritzgießwerkzeuge und besuchte weiterhin einmal wöchentlich das College.      Im Juni 2013 schloss er seine Ausbildung ab.

Zu seiner Platzierung unter den Finalisten für die Auszeichnung zum „Apprentice of the Year“ sagte Mark Williams: „Ich war begeistert, überhaupt nominiert worden zu sein, deshalb war die Finalteilnahme für mich eine wunderbare Überraschung. Wenn ich auf die letzten drei Jahre zurückblicke, bin ich sehr froh, dass ich diese Chance von Owen Mumford ergriffen habe, und ich möchte jeden ermutigen, dasselbe zu tun.      Es war nicht leicht, denn ich musste dafür häufig mehr als die üblichen neun Stunden arbeiten, doch wie immer im Leben hat sich die harte Arbeit am Ende bezahlt gemacht. Ich habe mehr Selbstvertrauen entwickelt und ich denke, dass ich gute Zukunftsaussichten habe. Doch am wichtigsten ist, dass mein Sohn zu mir aufblickt und ich ihm ein Vorbild sein kann.    Man weiß ja nie, wenn seine Noten in der Schule ausreichen, hat er vielleicht auch einmal das Glück und Owen Mumford bietet ihm einen Ausbildungsplatz an.      Das würde ich mir wünschen.

Paschal Doyle, Technischer Betriebsleiter, sagte: „Marks Leistungen und sein Engagement für die Ausbildung haben uns sehr beeindruckt.      Owen Mumford ist immer bereit, in Mitarbeiter mit besonderem Potenzial und der notwendigen Hartnäckigkeit für den Erfolg zu investieren, und Mark ist ein ausgezeichnetes Beispiel für jemanden, der aus einer Chance das Beste gemacht hat.      Im Namen von Owen Mumford möchte ich Mark gratulieren, und wir hoffen, dass weitere Auszubildende seinem Beispiel folgen werden.