Unifine Pentips

Hochwertige Pennadeln für mehr Patientenkomfort
X

Die Pennadeln Unifine® Pentips® wurden speziell für eine noch komfortablere Injektion für Patienten entwickelt. 57 Prozent aller an Typ-1- oder Typ-2-Diabetes erkrankten Personen lassen absichtlich Injektionen aus; einer der Hauptgründe hierfür ist die Angst vor Schmerzen1,

Die Pennadeln Unifine® Pentips® sind für eine geringere Penetrationskraft konzipiert, um den Patientenkomfort zu erhöhen und die Traumaerfahrung zu minimieren.

Unifine® Pentips®  verursachen weniger Unannehmlichkeiten während der Injektion, unter anderem aufgrund der folgenden vier Konzeptvorteile:

  • Präzise geschärfte Nadelspitzen zur Reduzierung der Einstichkraft.
  • Aufgrund der Dünnwand-Technologie zur Verbesserung des Arzneimitteldurchflusses muss eine geringere Fingerkraft aufgewendet werden, und der für die Dosisabgabe benötigte Zeitraum ist kürzer; dies reduziert das Risiko einer Daumenarthrose.3
  • Anti-Coring Technology am unteren Ende der Nadel für ein sauberes Durchstechen der Arzneimittelampulle ohne Fragmentierung – für eine wirksame Arzneimittelabgabe.
  • Fortschrittlicher Silikon-Gleitfilm zur Förderung eines geringen Reibungswiderstands – reduziert die Reibung zwischen der Nadel und der Haut des Patienten und sorgt für ein sanfteres Eindringen und Herausziehen der Nadel.

Unifine® Pentips® sind in sechs unterschiedlichen Nadelvarianten erhältlich (4 mm 32 G und 33 G, 5 mm 31 G, 6 mm 31 G, 8 mm 31 G sowie 12 mm 29 G).  Unifine® Pentips® sind mit allen gängigen Diabetes-Pens kompatibel. Die Nadeln sind für einen vollständigen Schutz beim Aufsetzen doppelt versiegelt.

Unifine® Pentips® Pennadeln

0,20 mm x 4 mm 33 G PZN 13819003
0,23 mm x 4 mm 32 G PZN 05025051
0,25 mm x 5 mm 31 G PZN 06564838
0,25 mm x 6 mm 31 G PZN 02918386
0,25 mm x 8 mm 31 G PZN 01306617
0,33 mm x 12 mm 29 G PZN 00943888

1. Peyrot, M. Diabetes Care (Diabetesbehandlung), Februar 2010; Band 33: S. 240–24

2. Basal thumb arthritis (Daumensattelgelenkarthrose), Richard Dias, Jeevan Chandrasenan, Vaikunthan Rajaratnam, Frank D Burke. Postgrad Med J 2007; 83:40–43. doi: 10.1136/pgmj.046300