Grundlagen zur Kapillarblutentnahme bei Erwachsenen und Kindern

Wahl der Punktionsstelle am Finger

Wahl der Punktionsstelle am Finger

    • Falls möglich, den Mittel- ODER Ringfinger verwenden1,2 †
    • Es wird empfohlen, den Finger an der seitlichen Fingerbeere zu punktieren1,2
    • Quer zu den Fingerrillen und nicht parallel zu ihnen punktieren1,2 §

EXPERTENTIPP

Der Finger ist die bevorzugte Punktionsstelle bei Erwachsenen und Kindern, die älter als sechs Monate sind1*

Diese Unterlagen wurden in Abstimmung mit wichtigen Meinungsführern und gemäß globaler Richtlinien entwickelt. Der Anwender muss bei dem Einsatz von Verfahren oder Methoden, die in diesen Unterlagen beschrieben werden, pflichtgemäß nach seinem Ermessen handeln und alle gültigen nationalen, regionalen und institutionellen Richtlinien und Verordnungen berücksichtigen.

1. WHO-Richtlinien zur Blutentnahme: Best Practices in der Phlebotomie. Weltgesundheitsorganisation; 2010. 2. Dokument GP42-A6 (ehemals H04-A6) des Clinical and Laboratory Standards Institute (CLSI): Verfahren und Geräte für die diagnostische Kapillarblutentnahme; anerkannter Standard – Sechste Aufl age. Institut für Klinik- und Laborstandards; Wayne, Pennsylvania, USA: 2008. * Schwerer als 10 kg1 Die Punktion des Daumens ist zu vermeiden, da er einen Puls hat. Der Zeigefi nger eignet sich nicht, da er verhornt und schmerzempfi ndlich sein kann. Am kleinen Finger sollte nicht punktiert werden, da das Gewebe nicht dick genug ist, um Knochenverletzungen zu verhindern.2 § Eine parallele Punktion kann dazu führen, dass das Blut entlang der Rillen fl ießt und keinen Tropfen formt.2