Probenahme mit Blutentnahmeröhrchen

Reihenfolge der Blutentnahme

Entnahmereihenfolge bei der Durchführung mehrerer Tests

  • Die Kappenfarbe der Blutentnahmeröhrchen steht für die Art des Zusatzstoffes (Chemikalie) im Röhrchen. Damit wird das Blut in dem Zustand gehalten, der für den jeweiligen Test gebraucht wird, z. B. wird die Gerinnung der Blutprobe verhindert oder gefördert
  • Bei der Kapillarblutentnahme wird zuerst die Blutprobe für die hämatologische Diagnostik entnommen1, gefolgt von Blutproben für die klinische Chemie und für die Blutbank2
  • Je länger eine Blutentnahme dauert, desto höher ist die Gerinnungsaktivierung. Deshalb muss die Reihenfolge der Blutentnahme eingehalten und mit den Röhrchen begonnen werden, bei denen die Gerinnung verhindert werden soll1

WICHTIG

Werden mehrere Röhrchen für Proben entnommen, ist die Entnahmereihenfolge maßgeblich

Diese Unterlagen wurden in Abstimmung mit wichtigen Experten im Bereich der Laboratoriumsmedizin und gemäß aktuell gültiger Richtlinien entwickelt. Der Anwender sollte beim Einsatz der Verfahren oder Methoden, die in diesen Unterlagen beschrieben werden, von seinem fachlichen Urteilsvermögen Gebrauch machen und alle gültigen nationalen, regionalen sowie institutionellen Richtlinien bzw. Vorschriften berücksichtigen.

1. Dokument GP42-A6 (ehemals H04-A6) des Clinical and Laboratory Standards Institute (CLSI): Verfahren und Geräte für die diagnostische Kapillarblutentnahme; anerkannter Standard – Sechste Aufl age. Institut für Klinik- und Laborstandards; Wayne, Pennsylvania, USA: 2008. 2. WHO-Richtlinien zur Blutentnahme: Best Practices in der Phlebotomie. Weltgesundheitsorganisation; 2010.