Grundlagen zur Blutentnahme bei Neugeborenen

Lanzettenlänge für die Fersenblutentnahme

Auswahl einer Lanzette mit der passenden Punktionstiefe für die Fersenblutentnahme

  • Für Blutentnahmen an der Ferse können Instrumente mit Punktions- und Schneideklingen verwendet werden. Die Verwendung von Lanzetten mit Schneideklingen bietet maximalen Komfort2 und optimalen Blutfluss*
  • Bei einem durchschnittlichen Säugling mit 3 kg Gewicht darf bei der Fersenpunktion der Einschnitt an der medialen oder lateralen Fußsohle nicht tiefer als 2,0 mm sein, um einen
    Knochenkontakt zu vermeiden1
  • Für die Sicherheit eines Säuglings, der unter dem Gewichtsdurchschnitt liegt, ist eine spezielle für die Fersenpunktion dieses Säuglings geeignete Lanzette mit entsprechender Nadellänge und Punktionstiefe zu verwenden

WICHTIG

Maximale Eindringtiefe 2,0 mm3,4

Dieses Unterlagen wurde in Abstimmung mit wichtigen Experten im Bereich der Laboratoriumsmedizin und gemäß aktuell gültiger Richtlinien entwickelt. Der Anwender sollte beim Einsatz der Verfahren oder Methoden, die in diesen Unterlagen beschrieben werden, von seinem fachlichen Urteilsvermögen Gebrauch machen und alle gültigen nationalen, regionalen sowie institutionellen Richtlinien bzw. Vorschriften berücksichtigen.

1. WHO-Richtlinien zur Blutentnahme: Best Practices in der Phlebotomie. Weltgesundheitsorganisation; 2010. 2. Shah V. et al. Bewertung einer neuen Stechhilfe (BD Quikheel) in Bezug auf Schmerzreaktion und Verfahrenserfolg bei Neugeborenen. Arch Pediatr Adolesc Med 2003; 157: 1075–1078 3. Dokument GP42-A6 (ehemals H04-A6) des Clinical and Laboratory Standards Institute (CLSI): Verfahren und Geräte für die diagnostische Kapillarblutentnahme; anerkannter Standard – Sechste Aufl age. Institut für Klinik- und Laborstandards; Wayne, Pennsylvania, USA: 2008. 4. Richtlinien für Blutentnahme bei Neugeborenen. London: Public Health England; 2016. Erste Ausgabe. * Im Gegensatz zu Punktionsklingen durchtrennt die Schneideklinge durch ihre Schneidebewegung mehr Kapillare bei gleicher Eindringtiefe und ist für die Entnahme größere Blutmengen geeignet.