Probenahme mit Blutentnahmeröhrchen

Entnahme von Kapillarblut und Umgang mit Blutproben

Vermeidung präanalytischer Fehler bei der Entnahme von Kapillarblut und im Umgang mit Blutproben

  • Beachten Sie die Richtlinien Ihrer Einrichtung für die Probenmenge, die für den jeweiligen Test und das Testgerät erforderlich ist.
  • Stellen Sie sicher, dass jedes Röhrchen mit der richtigen Menge Blut, wie auf dem Sammelröhrchen angegeben, gefüllt ist. Eine Über- oder Unterfüllung kann zu fehlerhaften Ergebnissen führen.1
  • Verschließen Sie das Probenröhrchen sofort und mischen Sie den Inhalt1 durch mehrmaliges sanftes Rotieren um die Querachse*, um eine ausreichende Durchmischung des Blutes mit dem Zusatzstoff im Röhrchen zu gewährleisten. Dieser Zusatzstoff fördert oder verhindert die Gerinnung, je nachdem wie es die jeweilige Untersuchung erfordert.
  • Schütteln Sie das Röhrchen nicht und mischen Sie nicht zu energisch, da dies zu einer Hämolyse führen kann.1
  • Bei der Entnahme mehrerer Proben (folgen Sie hier der empfohlenen Blutentnahmereihenfolge für die Kapillarblutentnahme) wird jede Probe nach der Röhrchenbefüllung verschlossen und gemischt.
  • Die richtige Mischtechnik ist von entscheidender Bedeutung, da eine unzureichende Vermischung der Probe mit dem Zusatzstoff zur Zurückweisung der Probe und zu fehlerhaften Testergebnissen führen kann.1
Umgang mit Blutproben

Expertentipp

Um eine vollständige Vermischung der Probe mit dem Zusatzstoff des Röhrchens zu fördern, sollte das Röhrchen nach jedem gesammelten Blutstropfen sanft geschwenkt werden.

Diese Unterlagen wurden in Abstimmung mit wichtigen Experten im Bereich der Laboratoriumsmedizin und gemäß aktuell gültiger Richtlinien entwickelt. Der Anwender sollte beim Einsatz der Verfahren oder Methoden, die in diesen Unterlagen beschrieben werden, von seinem fachlichen Urteilsvermögen Gebrauch machen und alle gültigen nationalen, regionalen sowie institutionellen Richtlinien bzw. Vorschriften berücksichtigen.

1. Dokument GP42-A6 (ehemals H04-A6) des Clinical and Laboratory Standards Institute (CLSI): Procedures and Devices for the Collection of Diagnostic Capillary Blood Specimens (Verfahren und Geräte für die diagnostische Kapillarblutentnahme); anerkannter Standard – Sechste Auflage. Clinical and Laboratory Standards Institute; Wayne, Pennsylvania, USA: 2008.
* Die genaue Anzahl der Rotationen kann unter Umständen vom Hersteller des Blutentnahmeröhrchens festgelegt worden sein.